Capoeira Kreis

(A Roda)
Capoeira ist eine afro-brasilianische kulturelle Praxis, bei der Tanz und Kampfsport kombiniert werden. Die Capoeiristas bilden einen Kreis, in dessen Mitte zwei Spieler im Wettkampf gegeneinander antreten. Die Bewegungen, Schritte und Schläge im Capoeira erfordern hohe körperliche Geschicklichkeit und Konzentration. Die Spieler im äußeren Kreis singen, klatschen und spielen während des Wettkampfs Perkussionsinstrumente. Capoeira-Kreise bestehen aus einem Meister und seinen Schülern. Die Aufgabe des Meisters ist es, das Bewegungsrepertoire weiterzugeben sowie den Zusammenhalt der Gruppe und die Einhaltung ritueller Abläufe sicherzustellen. Der Capoeira-Kreis ist ein Ort, an dem Wissen und Fertigkeiten durch Beobachtung und Nachahmung erlernt werden. Er hat die Funktionen, gegenseitigen Respekt zwischen Gemeinschaften, Gruppen und Einzelpersonen zu fördern und auch an den historischen Widerstand der afro-brasilianischen Gemeinschaft gegen ihre Unterdrückung zu erinnern.

Quelle: Unesco

Batuqueiro Kalendar

Nachrichten

13. Juni 2018
13. Juni 2018
TSG Bergedorf

 

SVE Hamburg

 

Wedeler TSV

 

Harburger Turnerbund

 

Login Form